0

Gemeindefest in Hamminkel mit Clown und Zauberer LIAR

Gemeindefest in Hamminkel mit Clown und Zauberer LIAR

Gemeindefest in Hamminkel mit Clown und Zauberer LIAR

Die evangelische Gemeinde lädt herzlich zu dem  Fest ein, welches rund um die evangelische Kirche und das Gemeindezentrum in Hamminkeln, Markstr. 5 stattfindet. Am 17. Juni geht es um 9:30 los…Highlight mit Clown und Kinderzauberer LIAR wird um 11:30 Uhr starten…Luftballons und Zaubershow?!? Nicht nur:mit Clownerie hängt der Clown immer wieder und bringt die Kinder zum Lachen!

Zur Geschichte

Die Ev. Kirchengemeinde Hamminkeln – Ursprung des neuen Bereiches Hamminkeln der Ev. Kirchengemeinde An der Issel – ist eine sehr alte Gemeinde. Die Kirche wurde 1154 erstmals in einer Urkunde des Stifts Xanten erwähnt. Damit zählt sie zu den ältesten Gotteshäusern im Kreis Wesel. Sie war dem heiligen Cyriakus geweiht.

Die ältesten Teile des heutigen Kirchengebäudes sind die Untergeschosse des Turms. Sie gehen auf das 13. Jahrhundert zurück, während der gotische Chor im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Eine Kostbarkeit im Kirchenraum bildet das aus der Zeit der Vorreformation stammende überlebensgroße Christophorusgemälde an der linken Chorwand. Der Orgelprospekt ist von 1772, das Orgelwerk wurde 1932 erneuert. Es handelt sich um eine der wenigen pneumatisch betriebenen Orgeln, die am Niederrhein verblieben sind. Das Geläut besteht seit 1

Ein langer Zwist zwischen Reformierten und Lutheranern wurde durch einen provisorischen Vergleich 1649 und 1767 endgültig beigelegt. Man lebte nebeneinander und nutzte die Kirche gleichzeitig (sog. Simultaneum). Am 27. September 1817 forderte Preußens König Friedrich Wilhelm III. in einem Aufruf seine evangelischen Untertanen lutherischen und reformierten Glaubens auf, sich zu vereinen. Am 4. Januar 1818 wurde in Hamminkeln von beiden Presbyterien die Vereinigung der Lutheraner und Reformierten zu einer einheitlichen evangelischen Gemeinde beschlossen. Seitdem ist die Abendmahlskanne mit einer Unionsgedenkmünze geschmückt.

Von diesen Streitigkeiten zweier evangelischer Bekenntnisse ist heute nichts mehr zu spüren. Durch die neuen Baugebiete in den 60er und 70er Jahren hat sich das Dorf Hamminkeln verändert. Hinzu kam die kommunale Gebietsreform 1975. Weitere Baugebiete sorgten dafür, dass das Dorf Hamminkeln stetig wuchs. Das hatte auch Folgen für die Kirchengemeinde, denn immer mehr „Zugezogene“ fanden sich ins Gemeindeleben ein. Alte Traditionen wurden nach und nach aufgegeben (z.B. die Erntekrone).

Heute leben im Bereich Hamminkeln 2600 evangelische Christen (Stand 30.12.2016) und die Gemeinde erstreckt sich von der Strauchheide im Süden bis zum Römerrast im Norden, vom Grenzweg im Westen bis zur Industriestraße im Osten. Im Laufe der Der „Bereich Hamminkeln“ stellt sich vor 12 Zeit haben sich einige Schwerpunkte in unserer Gemeindearbeit gebildet.

Jugendarbeit
Nach dem Ausstieg aus der Arbeit des JuZe haben wir eine gemeindliche Jugendarbeit aufgebaut. Unsere Jugendmitarbeiterin Martina Dörr leitet mit 17 Wochenstunden eine Kindergruppe sowie eine Jugendgruppe, führt Projekte in den Ferien (Kindermusicalwoche) und Wochenendangebote (Übernachtungen, Wochenendfreizeiten) durch, während Pfarrer Stefan Schulz in den Sommerferien eine Jugendfreizeit anbietet. Diese Arbeit wird vernetzt mit der Konfirmandenarbeit, die mit durchschnittlichen Gruppengrößen von 30 Jugendlichen, einer Konfirmandenfahrt (alle zwei Jahren zum Kirchentag), Mütterund Vätertage, Übernachtungsaktion, Gemeindepraktikum sowie weitere Aktionen viele Jugendliche erreicht.

Kirchenmusik
Unser Kirchenchor, unter der Leitung von Anne Wefelnberg, schaut auf über 130 Jahre Bestand. Dieser gestaltet mit viel Freude verschiedenste Gottesdienste mit und die Sängerinnen und Sänger haben ein schönes, geselliges Miteinander. Das pflegt auch der über 60 Jahre bestehende Posaunenchor, der unter der Leitung von Marcel Bönninger neben Kirchenchorälen und kirchmusikalischer Literatur auch viele neue Genres entdeckt hat und mit viel Liebe, Freude und Können spielt.

Kindertagesstätte
Unsere Kindertagesstätte ist mittlerweile 50 Jahre alt und hat sich im Laufe der Zeit verändert. Heute werden darin 16 Kinder von 1-3 Jahren und ca. 40 Kinder von 3-6 Jahren in zur Zeit vier Gruppen betreut. Mit viel Liebe und Zuwendung steht im Rahmen der Reggio-Philosophie das Kind im Mittelpunkt, das selbstbestimmt die Möglichkeiten der Einrichtung nutzen kann, um sich weiterzuentwickeln, gefördert und begleitet durch gut geschultes Fachpersonal.

Gottesdienste
Immer mehr unterschiedliche Formen finden Einzug ins spirituelle Leben der Gemeinde (Osternacht, Adventsandachten). So versuchen wir, die sich verändernden Bedürfnisse der Gemeinde in Hamminkeln wahrzunehmen und ihnen gerecht zu werden. Ebenso der Kindergottesdienst, der aufgrund mangelnder Nachfrage vom wöchentlichen auf einen monatlichen Rhythmus verändert wurde, heute „KidsGo“ heißt und eng verzahnt ist mit der Jugendarbeit. Monatlich finden Kindergartengottesdienste statt. Vierzehntägig treffen sich Interessierte zum Christlichen Gesprächskreis, um auch aktuelle Themen aufzugreifen.